PLASTIC KILLS!

 

Design für unser neues Projekt zur Stärkung des Umweltbewußtseins. Das Design soll auf Postern, Beuteln und T-Shirts erhältlich sein.

 

PLASTIC KILLS! DESIGN

 

PLASTIC KILLS! Und wir sind dagegen!

 

Aber warum? Wir sind mit unserem Schaffen eigentlich eher in der kreativen als in der ökologischen „Ecke“ angesiedelt. Dennoch wurden wir, wie ihr sicherlich auch, auf dieses Thema durch diverse mediale Berichte aufmerksam und waren entsetzt, welche Ausmaße die Vermüllung unserer Erde durch den alltäglichen Gebrauch von Plastik angenommen hat. Egal ob in den Straßen unserer Städte, in der ägyptischen Wüste, am karibischen Strand, im Maul einer indischen Kuh, im Magen eines Albatros oder sogar in Pantoffeltierchen finden sich mittlerweile Plastikbestandteile unterschiedlichster Herkunft und Größe. Eine Gefahr für unseren Planeten und zukünftige Generationen von Lebewesen aller Arten, denn Plastik ist giftig! Selbst das Kochen mit Plastikküchengeräten kann schädlich sein. Ein weiterer Punkt ist die Verschwendung von begrenzten Reccourcen unseres Planeten. Denn zur Herstellung von Plastik braucht es meist Erdöl, welches schon knapp und teuer genug ist.

Wenn man selbst reflektiert, wird man feststellen, dass Plastik in unserer heutigen Gesellschaft so weit verbreitet ist wie fast kein anderes Produkt. Schade finden wir, da es so viele gute und bessere Alternativen zu Plastik gibt. Nur diese muss man erst „entdecken“ und einen Sinn für die unnütze Verbreitung von Plastikprodukten entwickelt haben. Darum wollen wir mit dem Projekt „PLASTIC KILLS!“ auf künstlerisch-kritische Weise auf die nachhaltigen Gefahren der übermäßigen Nutzung von Plastikprodukten hinweisen. Dazu haben die Jungs vom KünstlerkollektivCaptain Borderline“, welches sich auf sozialkritische Kunst spezialisiert hat, unsere Grafik entworfen. Diese wollen wir auf Poster, Shirts und Stoffbeutel im Handdruckverfahren und mit umweltgerechter Farbe drucken. Wir erhoffen uns durch die Verbreitung der Idee und unserer Drucke Denkanstöße bei Mitmenschen oder sogar bei Produzenten.

Mit deiner Unterstützung wollen wir die Drucksiebe, Druckfarben und Bedruckstoffe sowie ein paar Fahrt- und Portokosten finanzieren. Alles andere wird im Ehrenamt erledigt.

Hier der Link zum Projekt:  http://www.pling.de/projekte/show/196/Plastic%20Kills!

 

Design für unser neues Projekt zur Stärkung des Umweltbewußtseins. Das Design soll auf Postern, Beuteln und T-Shirts erhältlich sein.

 

PLASTIC KILLS! DESIGN

 

PLASTIC KILLS! Und wir sind dagegen!

 

Aber warum? Wir sind mit unserem Schaffen eigentlich eher in der kreativen als in der ökologischen „Ecke“ angesiedelt. Dennoch wurden wir, wie ihr sicherlich auch, auf dieses Thema durch diverse mediale Berichte aufmerksam und waren entsetzt, welche Ausmaße die Vermüllung unserer Erde durch den alltäglichen Gebrauch von Plastik angenommen hat. Egal ob in den Straßen unserer Städte, in der ägyptischen Wüste, am karibischen Strand, im Maul einer indischen Kuh, im Magen eines Albatros oder sogar in Pantoffeltierchen finden sich mittlerweile Plastikbestandteile unterschiedlichster Herkunft und Größe. Eine Gefahr für unseren Planeten und zukünftige Generationen von Lebewesen aller Arten, denn Plastik ist giftig! Selbst das Kochen mit Plastikküchengeräten kann schädlich sein. Ein weiterer Punkt ist die Verschwendung von begrenzten Reccourcen unseres Planeten. Denn zur Herstellung von Plastik braucht es meist Erdöl, welches schon knapp und teuer genug ist.

Wenn man selbst reflektiert, wird man feststellen, dass Plastik in unserer heutigen Gesellschaft so weit verbreitet ist wie fast kein anderes Produkt. Schade finden wir, da es so viele gute und bessere Alternativen zu Plastik gibt. Nur diese muss man erst „entdecken“ und einen Sinn für die unnütze Verbreitung von Plastikprodukten entwickelt haben. Darum wollen wir mit dem Projekt „PLASTIC KILLS!“ auf künstlerisch-kritische Weise auf die nachhaltigen Gefahren der übermäßigen Nutzung von Plastikprodukten hinweisen. Dazu haben die Jungs vom KünstlerkollektivCaptain Borderline“, welches sich auf sozialkritische Kunst spezialisiert hat, unsere Grafik entworfen. Diese wollen wir auf Poster, Shirts und Stoffbeutel im Handdruckverfahren und mit umweltgerechter Farbe drucken. Wir erhoffen uns durch die Verbreitung der Idee und unserer Drucke Denkanstöße bei Mitmenschen oder sogar bei Produzenten.

Mit deiner Unterstützung wollen wir die Drucksiebe, Druckfarben und Bedruckstoffe sowie ein paar Fahrt- und Portokosten finanzieren. Alles andere wird im Ehrenamt erledigt.

Hier der Link zum Projekt:  http://www.pling.de/projekte/show/196/Plastic%20Kills!